Biopolymernetzwerk Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe

 

Verwertung

Bisher spielten biobasierte Kunststoffe aufgrund ihrer geringen Produktions- und damit auch Abfallmengen nur eine untergeordnete Rolle im Bereich des Stoffstrommanagements. Doch mit zunehmender Menge und Zahl an Produkten aus biobasierten Kunststoffen sind diese vermehrt im Abfall wiederzufinden. Während sich chemisch gleichartige Kunststoffe wie z.B. biobasiertes PET (Polyethylenterephthalat) oder PE (Polyethylen) in die bekannten Verwertungskreisläufe integrieren, müssen für neuartige, biobasierte Kunststofftypen (z.B. PLA-Blends) insbesondere im mechanischen Recycling neue Sammel-, Sortier- und Recyclingketten aufgebaut werden.

Im Sinne einer nachhaltigen Ressourcenschonung unterstützt die FNR das Prinzip der Abfallhierarchie. Die Stufen Vermeidung, Wiederverwendung und Recycling werden auch bei den biobasierten Kunststoffen und den daraus hergestellten Produkten als prioritär angesehen. Und im Sinne einer Kaskadennutzung sollen stoffliche - sinnvolle und nachhaltige - Verwertungsoptionen der energetischen Endverwertung vorangestellt werden.

Mitteilungen

Hier können Sie sich für Mitteilungen aus dem Bereich Biowerkstoffe anmelden.

Wenn Sie unsere Mitteilungen aus dem Bereich Biowerkstoffe bereits bestellt haben, können Sie sie hier abbestellen oder Ihr Profil ändern.