Biopolymernetzwerk Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Ungesättigte Polyesterharze

Ungesättigte Polyesterharze aus der Gruppe der Duromere (vernetzte, nicht wieder aufschmelzbare Kunststoffe) kennt man beispielsweise als glasfaserverstärkter Verbundwerkstoffe aus dem Boots- oder Fahrzeugbau (SMC, BMC) oder der Reparatur von Karosserieschäden am Auto.

Polyesterharze sind Kondensationsprodukte aus zwei- oder mehrwertigen Alkoholen (z. B. Glykolen oder Glyzerin) und Dicarbonsäuren, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden können. So sind heute bereits eine Reihe von teil-biobasierten, ungesättigten Polyesterharzen auf dem Markt.