Biopolymernetzwerk Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Biobasierte Polyurethane

Polyurethane entstehen durch eine Reaktion von Polyolen und Diisocyanaten und können hart und spröde oder elastisch, geschäumt oder kompakt sein. Sie können in thermoplastischer oder duromerer Form vorliegen.

Da sich Polyole auch aus pflanzlichen Ölen von Rizinus, Raps, Sonnenblumen oder Soja herstellen lassen, sind heute bereits eine große Zahl teil-biobasierter Polyurethane am Markt erhältlich. Während Rizinus bereits OH-Gruppen enthält, werden Polyole aus Pflanzenölen wie Raps-, Sonnenblumen- oder Sojaöl über Expoxidierung der ungesättigten Fettsäuren und anschließende Addition von mehrfachen Alkoholen über die Ringöffnung der Epoxide hergestellt.

So genanntes Thermoplastisches Polyurethan TPU (TPE-U) aus der Familie der Elastomere werden auch hier erwähnt.

Eine weitere bedeutende Gruppe von Polyurethanen kommt in Form von Schäumen zum Einsatz. Als ein Vorreiter setzt ein nordamerikanischer Automobilkonzern bereits seit einigen Jahren Polyurethanschäume ein, deren Polyol auf der Basis von Soja hergestellt wird. Unter dem Titel „Auf Sonnenblumen schlafen“ wirbt ein deutscher Matratzenhersteller für Kaltschaummatratzen, die auf Basis von Pflanzenöl produziert werden.

Auswahl an BMEL/FNR geförderten Projekten zu diesem Thema
Verbundvorhaben: Thermoaktivierbare Bio-Klebstoffe (ThermoBIK) (01.08.2014 bis 31.07.2017)
Verbundvorhaben: Pro Lignin - Hochwertige Produkte aus den Ligninen moderner Bioraffinerien (01.02.2012 bis 31.01.2015)
Biobasierte Hybridpolymere (01.08.2010 bis 30.11.2011)
Verbundvorhaben: Lignocellulose-Bioraffinerie - Aufschluss lignocellulosehaltiger Rohstoffe und vollständige stoffliche Nutzung der Komponenten (Phase 2) (01.05.2010 bis 30.04.2013)
Verbundvorhaben: Neuartige Polymere auf Basis von Triglyceriden (01.10.2008 bis 30.09.2011)
Nachwuchsgruppe: Stoffliche Nutzung von Fetten und Ölen zur Synthese von Zwischenprodukten der chemischen Industrie (Kurzbezeichnung: NawaRo) (01.09.2006 bis 31.10.2011)
Verbundvorhaben: Zuckerrübenschnitzel als Rohstoff für Polyurethan-Hartschäume (01.08.2005 bis 31.10.2007) 
Verbundvorhaben: Oleochemische Beschichtungsmittel für Hydro-UV und Dual-Cure-Anwendungen (01.08.2004 bis 31.07.2008)

Mitteilungen

Hier können Sie sich für Mitteilungen aus dem Bereich Biowerkstoffe anmelden.

Wenn Sie unsere Mitteilungen aus dem Bereich Biowerkstoffe bereits bestellt haben, können Sie sie hier abbestellen oder Ihr Profil ändern.